Direkt zum Inhalt springen

SilentNotes

SilentNotes ist eine Notizen-App die Ihre Privatsphäre respektiert. Sie sammelt keine Benutzerdaten, verzichtet auf Werbung und ist eine Open Source (FOSS) Software. Schreiben Sie Ihre Notizen in einem komfortablen WYSIWYG Editor mit einfachen Formatierungen wie Überschriften oder Listen, und synchronisieren Sie sie Ende-zu-Ende verschlüsselt zwischen Android und Windows Geräten.

Download

Die Windows Anwendung ist im Microsoft Store erhältlich, die Android App kann vom Android Play Store heruntergeladen werden, und beide können kostenlos benutzt werden. Falls Sie Probleme, Fragen oder Anregungen zu SilentNotes haben, oder es einfach nützlich finden, schreiben Sie uns eine E-Mail an .

Jetzt von Microsoft Jetzt bei Google Play erhältlich bei amazon appstore Jetzt bei IzzyOnDroid

Wir empfehlen die Installation vom Store, erfahrene Benutzer haben auch die Möglichkeit SilentNotes direkt von dieser Seite fürs Sideloading herunterzuladen.

Sideloading (für erfahrene Benutzer)

✱ Android 5.0 ist erforderlich.
✱✱ Windows 10 ist erforderlich.

Sollten Sie einen Problem mit SilentNotes gefunden haben, können Sie auf GitHub ein Issue eintragen oder uns direkt eine E-Mail an die obgenannte Adresse schicken.

Notizen überall verfügbar

Schreiben Sie Ihre Notizen unterwegs aufs Android Phone, und vervollständigen Sie sie auf dem Windows PC zu Hause. Oder kopieren Sie einen Artikel zu Hause und lesen Sie Ihn auf dem Computer im Büro.

Bedienung

Schreibe Notizen wie gewohnt

SilentNotes bietet einen WYSIWYG Editor um Text zu formatieren, es ist nicht nötig eine Markupsprache zu lernen um Überschriften oder Listen zu formatieren. Der Editor funktioniert auf allen unterstützten Plattformen genau gleich.

Erstelle To-do-Listen und behalte die Übersicht

Das Schreiben von To-Do-Listen ist ein praktischer Weg um die Übersicht über noch anstehende Arbeiten zu behalten. Sie sind optimiert für Touch-Screens und können sortiert werden. Es ist kaum ein Unterschied zum Schreiben von normalem Text, ein Zeilenumbruch beginnt einen neuen To-do Eintrag und die Rücktaste entfernt leere Einträge.

Manche Listen sollen periodisch wiederholt werden. Der kleine Hinweis, mit Angabe zur Zeit der letzten Änderung, gibt an, ob die Liste bereits angefangen wurde.

Reihenfolge der Notizen ändern

Ziehen Sie das runde Doppelpfeil-Icon in der rechten oberen Ecke der Notiz nach oben/unten, um die Notizen zu verschieben.

Ausgewählte Notizen mit Passwort schützen

Öffnen Sie zuerst den Tresor. Beim erstmaligen Öffnen können Sie ein eigenes Passwort vergeben. Sobald der Tresor offen ist, wird für alle Notizen ein neues Schloss-Icon angezeigt, mit dem die Notizen in den Tresor gelegt oder daraus entfernt werden. Mehr zur Verschlüsselung…

Offline und online Speicher

SilentNotes benötigt keine Internet Verbindung um zu laufen, die Notizen werden lokal auf dem Gerät gespeichert.

Eine Synchronisation mit dem Online-Speicher erfolgt ausschliesslich Ende-zu-Ende verschlüsselt. Die Notizen können selbst gehostet werden, auf einem Online-Speicher Ihrer Wahl, so können Sie sie zwischen Geräten synchronisieren und erhalten ein einfaches Backup. Zurzeit werden das FTP Protokoll, das WebDav Protokoll, Dropbox, Google-Drive und One-Drive unterstützt. Mehr dazu…

Volltextsuche

Finden Sie blitzschnell die richtige Notiz, indem Sie einfach beginnen in der Suchleiste Buchstaben einzutippen. Die Notizen werden während des Tippens fortlaufend gefiltert.

Es gibt auch eine Suche innerhalb von Notizen, mit welcher übereinstimmenden Stellen hervorgehoben werden können.

Dunkles Design für "Dark Mode"

Das Design kann auf dunkle Farben umgestellt werden, damit SilentNotes auch bei wenig Licht und bei Sehschwächen angenehm bedienbar bleibt. Geräte mit OLED Displays können auf diese Weise auch Energie sparen.

Tastenkürzel

Dies ist eine Liste von verfügbaren Tastenkürzeln, um schneller ans Ziel zu kommen. Oft betätigt die Return Taste den OK Button und die Esc Taste navigiert zurück oder bricht eine Aktion ab.

Tastenkürzel Funktion
ctrl n Erstellt neue Notiz.
ctrl l Erstellt neue To-do Liste.
ctrl s Synchronisiert das Repository mit dem online Speicher.
ctrl Home Scrollt an den Anfang.
ctrl End Scrollt zum Ende.
ctrl i Öffnet den Info Dialog.
ctrl r Öffnet den Papierkorb.
ctrl f Sucht nach Text innerhalb einer Notiz.

"Senden an" von anderen Apps

SilentNotes kann von anderen Android Apps als Ziel für die "Teilen" Funktion eingesetzt werden. Öffenen Sie zum Beispiel den Browser, selektieren Sie den wichtigen Text und tippen Sie auf "Teilen" im Kontextmenu. SilentNotes sollte nun aufgelistet werden und erstellt beim Importieren eine neue Notiz mit dem zuvor ausgewählten Text.

In der Windows App einfach die rechte Maustaste drücken um ein Kopieren/Einfügen Kontextmenu anzuzeigen.

Sicherheit

Wann immer ein Programm Sicherheit und Vertraulichkeit verspricht, bleibt dem Benutzer nichts anderes übrig, als dem Entwicklerteam zu vertrauen. Nicht nur ist es eine Herausforderung Verschlüsselung korrekt zu implementieren, auch sind Benutzer mehr und mehr daran gewöhnt mit Ihren persönlichen Daten für die Benutzung neuer Technologien zu bezahlen. Wir glauben, dass der beste Weg Vertrauen zu schaffen die Veröffentlichung des gesamten Quellcodes ist, darum wurde SilentNotes als Open Source Projekt auf GitHub veröffentlicht. Dort können Sie selber überprüfen, was die Anwendung tatsächlich tut.

Speichern in der Cloud

Ist es sicher meine Notizen online in der Cloud zu speichern?

Sie brauchen das nicht zu tun, aber Sie können versichert sein, dass die Notizen das lokale Gerät nie unverschlüsselt verlassen, siehe auch den Abschnitt Ende-zu-Ende Verschlüsselung.

Welche Dienste können verwendet werden um die Notizen zu speichern?

Zurzeit kann zwischen FTP, WebDav, Dropbox, Google-Drive und One-Drive gewählt werden. Viele E-Mail Provider und Hosting Anbieter bieten FTP und/oder WebDav an, so können Sie oft deren Cloud Lösung benutzen. Wir bauen unsere Providerliste kontinuierlich aus, wenn Sie einen Wunsch haben, lassen Sie es uns wissen mit einer E-Mail an .

Ich betreibe meine eigene Webseite, kann ich sie als Online-Speicher einsetzen?

Ja sehr wahrscheinlich ist das möglich. Üblicherweise ist mit einem Webhosting auch das Erstellen eines FTP Kontos möglich, und dieses kann von SilentNotes zur Synchronisation genutzt werden. Das Verzeichnis muss die Rechte Lesen, Schreiben und Auflisten besitzen.

Werden die Notizen nicht sowieso mit der Google Cloud synchronisiert?

Nein, wir haben die Notizen vom automatischen Backup ausgenommen und solange Android diese Einstellung respektiert, werden sie nicht mit der Google Cloud synchronisiert. Dies bedeutet im Gegenzug, dass Sie sich um das Backup selber kümmern müssen.

Verschlüsselung

Wie funktioniert die Synchronisation?

Bevor die Notizen irgendwohin synchronisiert werden, werden sie verschlüsselt. Ein starker Schlüssel wird auf Ihrem Gerät erstellt, er kann mit dem Menu Transfercode anzeigen angesehen werden, so brauchen Sie sich nicht ein weiteres Passwort zu merken. Dieser Transfercode verlässt das Gerät nie, so kann nicht einmal der Administrator des Online-Speichers, die Notizen lesen.

Wenn Sie weitere Geräte mit demselben Online-Speicher synchronisieren wollen, wird die App auf dem neuen Gerät nach dem Transfercode fragen, und Sie müssen ihn einmalig von Hand eintippen. Ab diesem Moment erinnert sich das Gerät an den Transfercode und kann damit die Notizen entschlüsseln.

Wie funktioniert der Tresor?

Wenn Sie zum ersten Mal einen Tresor öffnen, wird ein starker 256 Bit Schlüssel erzeugt und zur Ver-/Entschlüsselung der Notizen verwendet. Das Benutzerpasswort wird nur verwendet um diesen Datenschlüssel zu schützen, es wird also nie selber gespeichert. Ohne das Benutzerpasswort ist der gespeicherte Datenschlüssel wertlos, und es ist nicht mehr möglich die Notizen zu entschlüsseln. Eine key-derivation-function sorgt dafür, dass Brute-Force Angriffe ausgebremst werden.

Welche Algorithmen sind unterstützt?

Die momentan unterstützten Algorithmen sind Aes-256-Gcm und Twofish-256-Gcm, beide erlauben eine symmetrische authentisierte Verschlüsselung. Sobald wir eine zuverlässige portable Implementierung finden, planen wir auch die Unterstützung von XChaCha20-Poly1305.

Sind die Notizen auf dem Gerät verschlüsselt gespeichert?

Normalerweise werden die Notizen in lesbarer Form auf dem Gerät gespeichert, die Verschlüsselung wird immer vor dem Versenden ins Internet vorgenommen. Sie können aber einen Tresor mit einem Benutzerpasswort öffnen, alle Notizen die zu einem Tresor gehören werden immer verschlüsselt gespeichert.

Versionshinweise

Version 5.3.0
  • Notizen können nun als reine HTML Dateien exportiert werden.
  • Erinnert sich an den letzen Suchbegriff und hebt den gefundenen Text beim Öffnen der Notiz hervor.
Version 5.2.2
  • Problem mit Toolbar auf schmalem Display behoben.
  • Problem mit data-binding wegen Android keyboard composition behoben.
Version 5.2.0
  • Komplette Neuentwicklung der data binding Klassen, mithilfe des vue.js Frameworks.
  • Unterstützung von Tastenkürzeln hinzugefügt.
  • Suchen und hervorheben innerhalb der Notizen.
  • Kleinere Gui Verbesserungen.
Version 5.1.0 Verbesserte Bedienung
  • Positionierung des Link Editors ausserhalb des Arbeitsbereichs korrigiert.
  • Öffnen passwortgeschützter Notizen zeigt nun automatisch den "Tresor öffnen" Dialog an.
  • FAB Button sollte nicht die Notizaktionen verdecken.
  • Einstellung um neue Notizen am Ende anzufügen.
  • Update der BouncyCastle Crypto Bibliothek.
Version 5.0.2
  • Merkt sich die zuletzt geöffnete ToDo Liste beim neustart der App auf Android.
  • Erkennt automatisch abschliessenden Slash für FTP Verzeichnisse.
  • Kleinere Verbesserungen wie das Hinzufügen eines neuen Cloudproviders und eines neuen Designs.
Version 5.0.1
  • Problem behoben beim Synchronisieren von To-do-Listen zwischen Geräten.
Version 5.0.0
  • SilentNotes unterstützt nun auch To-do-Listen zusätzlich zu den Textnotizen.
  • Diverse Verbesserungen an der Benutzeroberfläche, wie zum Beispiel eine verbesserte Darstellung der Notizen im Papierkorb.
Version 4.2.0
  • Dunkles Design für "Dark Mode" Unterstützung.
  • Kleinere Fehlerkorrektur.
Version 4.1.0
  • Vereinfachte Benutzerführung beim Löschen von Notizen (keine vorgängige Selektion mehr nötig).
  • Diverse kleinere Verbesserungen, wie das Scrollen zur vorher geöffneten Notiz.
Version 4.0.2
  • Problem mit initialem Upload zu One-Drive behoben.
Version 4.0.1
  • Problem mit fälschlicherweise zurückgewiesenen Transfercodes behoben.
Version 4.0.0
  • Ausgewählte Notizen können jetzt mit einem benutzerdefinierten Passwort geschützt werden.
  • Die Notizen werden nun vor jeder Synchronisation komprimiert (GZip). Die Synchronisation wird dadurch schneller und das verbrauchte Datenvolumen kleiner.
  • Kleine Verbesserungen an der Benutzeroberfläche.
Version 3.3.0
  • Farbkontrast Verbesserungen.
  • Problem mit JS escaping beim Databinding mit Sonderzeichen behoben.
  • Verbesserter Übergang der Hintergrundfarben beim Seitenwechsel.
  • Auf neue AndroidX Bibliotheken gewechselt.
Version 3.2.1
  • Den Notizen können nun Links hinzugefügt, und damit externe Webseiten geöffnet werden.
  • Die Android Version bleibt nach einem Restart auf der aktuellen Seite.
  • Vermeidet ein helles Flackern beim Seitenwechsel, beim arbeiten mit einem dunklen Design.
Update von Version 1.x

Da die Windows Version von SilentNotes nun via Microsoft Store installiert wird und nicht mehr durch den Standalone Installer, ist es nicht möglich direkt auf die bisher gespeicherten Notizen zuzugreifen. Der einfachste Weg bereits existierende Notizen zu laden, ist der Weg über einen Online-Speicher:

  1. Wenn Sie mit einer älteren Windows Version von SilentNotes gearbeitet haben und die Notizen noch nicht mit einem Online-Speicher synchronisiert haben, benutzen Sie diese ältere Version und die Notizen zu synchronisieren.
  2. Starten Sie die neue Version von SilentNotes für Windows und synchronisieren Sie mit demselben Online-Speicher.
  3. Sobald die Notizen erfolgreich importiert wurden, desinstallieren Sie bitte die ältere Version von SilentNotes.

Datenschutzerklärung

SilentNotes sammelt keine personenbezogenen Daten. Es werden nur Zugriffe aufs Internet gemacht, die für den Betrieb der Software nötig sind, oder die vom Benutzer explizit so angegeben wurden. Es werden keine unnötigen Rechte zum Starten der Anwendung verlangt.