Direkt zum Inhalt springen
English Deutsch
SilentNotes

SilentNotes

Auf der Suche nach einer Notizen-App, die Ihre Privatsphäre respektiert? SilentNotes ist eben das, ein Notizblock der immer bereit ist, Ihre Ideen und andere Texte zu sammeln. Durch die Volltextsuche finden Sie Ihre Notizen schnell wieder, einfach durch eintippen von wenigen Buchstaben.

Die Windows Anwendung kann mit der untenstehenden Schaltfläche direkt heruntergeladen werden, die Android App ist im Android Play Store erhältlich, und beide können kostenlos benutzt werden.

Erhalten Sie eine Warnung vom Windows SmartScreen ?

Notizen fast überall verfügbar
Share cross platform

Schreiben Sie Ihre Notizen unterwegs aufs Android phone, und vervollständigen Sie sie auf dem Windows PC zu Hause. Oder kopieren Sie einen Artikel zu Hause und lesen Sie Ihn auf dem Computer im Büro. Wo auch immer Sie sind, SilentNotes ist da und merkt sich, was Sie später noch benötigen.

Cloud synchronization

SilentNotes setzt Ende-zu-Ende Verschlüsselung ein um Ihre Notizen zu schützen, diese verlassen das Gerät nie unverschlüsselt. Ob Sie sie in einer öffentlichen Cloud speichern, oder auf dem Server Ihrer eigenen Homepage, niemand hat Zugriff ausser Ihnen. Wir sollten nicht auf unsere Privatsphäre verzichten müssen, um von neuen Technologien zu profitieren.

Offline arbeiten
Wifi off

SilentNotes benötigt keine Internet Verbindung um zu laufen, die Notizen sind lokal auf dem Gerät gespeichert. Es wird nur auf Verlangen und verschlüsselt mit der Cloud synchronisiert, so fallen auch nie unerwartete Netzgebühren an. Mit der Synchronisation erhalten Sie ein einfaches und sicheres Backup.

Wie funktioniert die Verschlüsselung?

Bevor die Notizen irgendwohin synchronisiert werden, werden sie verschlüsselt. Ein starker Schlüssel wird auf Ihrem Gerät erstellt, er kann mit dem Menu Transfercode anzeigen angesehen werden, so brauchen Sie sich nicht ein weiteres Passwort zu merken. Dieser Transfercode verlässt das Gerät nie, so kann niemand, nicht einmal der Administrator des Online-Speichers, die Notizen lesen.

Wenn Sie weitere Geräte mit demselben Online-Speicher synchronisieren wollen, wird die App auf dem neuen Gerät nach dem Transfercode fragen, und Sie müssen ihn einmalig von Hand eintippen. Ab diesem Moment erinnert sich das Gerät an den Transfercode und kann damit die Notizen entschlüsseln.

Welche Algorithmen sind unterstützt?
Die momentan unterstützten Algorithmen sind Aes-256-Gcm und Twofish-256-Gcm, beide erlauben eine symmetrische authentisierte Verschlüsselung. Sobald wir eine zuverlässige portable Implementierung finden, planen wir auch die Unterstützung von XChaCha20-Poly1305.
Sind die Notizen auf dem Gerät verschlüsselt?
Nein die Notizen werden in lesbarer Form auf dem Gerät gespeichert, die Verschlüsselung wird immer vor dem Versenden ins Internet vorgenommen. Diese Entscheidung wurde so gefällt, um eine allfällige Wiederherstellung bei einem Defekt des Gerätes zu vereinfachen. Android schützt die Notizen bereits vor dem Zugriff anderer Apps, und ein Schlüssel der auf dem Gerät gespeichert ist, kann die Notizen nicht zuverlässig schützen. Hingegen planen wir eine Option zum Verschlüsseln einzelner Notizen mit einem vom Benutzer gewählten Password.

Speichern in der Cloud

Welche Dienste können verwendet werden um die Notizen zu speichern?
Zurzeit sind FTP und WebDav und Dropbox unterstützt. Viele E-Mail Provider und Hosting Anbieter bieten WebDav an, so können Sie oft deren Cloud Lösung benutzen. Wir bauen unsere Providerliste kontinuierlich aus, wenn Sie einen Wunsch haben, senden Sie uns bitte eine E-Mail an .
Ich betreibe meine eigene Webseite, kann ich sie als Online-Speicher einsetzen?
Ja sehr wahrscheinlich ist das möglich. Üblicherweise ist mit einem Webhosting auch das Erstellen eines FTP Kontos möglich, und dieses kann von SilentNotes zur Synchronisation genutzt werden. Das Verzeichnis muss die Rechte Lesen, Schreiben und Auflisten besitzen.

Datenschutzerklärung

SilentNotes sammelt keine personenbezogenen Daten. Es werden nur Zugriffe auf's Internet gemacht, die für den Betrieb der Software nötig sind, oder die vom Benutzer explizit so angegeben wurden. Es werden keine unnötigen Rechte zum Starten der Anwendung verlangt.